Aktivtreffpunkt

Über den Verein

Vier lachende Senioren im SommerWer sind wir?

Der Aktivtreffpunkt für Senioren ist ein Verein für Menschen über 50 Jahren in Hamburg, die aktiv bleiben wollen, derweil sie älter werden.

Welche Ziele haben wir?

Runter vom Sofa und wieder rein ins Leben, indem wir gemeinsam mit anderen Senioren aktiv werden. Dafür will der Aktivtreffpunkt einen Rahmen anbieten. Im Vordergrund steht, gleichgesinnte Menschen kennen zu lernen, gemeinsam Spaß zu haben und mit viel Freude den eigenen Geist und Körper bis ins hohe Alter aktiv zu halten.
Wir möchten die älteren Menschen aktivieren, sie aus der Einsamkeit holen und ihnen Wege aufzeigen, dass sie auch im Alter und ohne „Arbeit“ ihr Leben sinnvoll und erlebnisreich selbst gestalten können.

Unterstützen wollen wir diese Arbeit durch eine aktive Öffentlichkeitsarbeit, die Nutzung moderner Medien und Interventionen bei der Stadt Hamburg.

Nach und nach wollen wir in allen Hamburger Stadtteilen den Menschen Zugang zu unserem Angebot ermöglichen. Helfen Sie mit!

best ager im herbstWelche Aktivitäten werden angeboten?

Wir bieten wöchentliche oder unregelmäßige Aktivitäten an unterschiedlichen Orten in Hamburg an. All unsere Aktivitäten fassen wir unter folgenden Kategorien zusammen:

  • Aktiver Geist
  • Aktiver Körper
  • Gemeinsam Spaß
  • Immer dabei.

Darunter fallen Kurse, Feiern, Ausflüge, Reisen, gemeinsame Theater- oder Museumsbesuche und viele mehr.

Wie und warum wurde der Verein gegründet? Wer hat ihn gegründet?

Der Verein wurde im Herbst 2013 von Ruth Hupe, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Hamburger Persönlichkeiten der aktiven und selbstbestimmten Altenarbeit, gegründet. Sie wollte neue Wege der Seniorenarbeit aufbauend auf ihrer jahrzehntelangen Erfahrung in Hamburger Seniorenvereinen gehen, welche mehr auf die Selbstinitiative und Eigenaktivierung der Senioren setzt. Sie möchte Senioren, die nach dem Ende des Berufslebens keine Lust haben, alleine zu Hause herumzuhocken, niemanden zum Reden zu haben oder Gefahr laufen, nur noch vor sich hinzudösen, aufzeigen, dass es auch anders geht, dass das Leben nicht vorbei ist und sie immer noch aktiv sein können und gemeinsam mit anderen Menschen Schönes und Spannendes erleben können. Neugierig sein und spielerisch die Welt erkunden kann man auch im Alter.

Stift- & Schriftserie: Ich mache mit! rotWie kann man mithelfen und Mitglied werden?

Mit Helfen und Mitglied werden kann jede Frau und jeder Mann in Hamburg. Rufen Sie einfach bei uns an und wir reden darüber. Sie können unsere Arbeit auch durch freiwillige Spenden unterstützen.

Wie kann man selbst eine Aktivität anbieten oder leiten?

Können sie etwas besonders gut und möchten andere Menschen an Ihrer Erfahrung und Ihrem Wissen teilhaben lassen? Dann kommen Sie zu uns und bewerben Sie sich mit Ihrer Idee! Gemeinsam werden wir Wege finden, eine Aktivität innerhalb des Aktivtreffpunktes zu starten, z.B. einen Kurs oder eine Gruppe, wo dieses möglich werden kann. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung und bieten Ihnen einen organisatorischen Rahmen.

HamburgWer leitet unseren Verein?

Der Verein wird selbstbestimmt von seinen Mitgliedern organisiert und verwaltet. Bis zur nächsten Wahl des Vorstandes wird der Verein von Ruth Hupe als Vereinsmanagerin geleitet.

Wer leitet unsere Aktivitäten?

Die zahlreichen Aktivitäten des Aktivtreffpunktes werden selbstorganisiert durch die Mitglieder geleitet, welche die Lust und das Können zu einer solchen Leitung haben.

Wer unterstützt uns bei unserer Arbeit?

Unsere Arbeit wird aktiv vom Sozialraummanagement vom Bezirksamt der Freien und Hansestadt Hamburg unterstützt und gefördert.